FO.KU.S Archiv 2011

PAOLO PELLEGRIN.
DIES IRAE
17. November 2011 – 14. Jänner 2012

© Paolo Pellegrin/Magnum Photos/Contrasto. Eine Mutter weint um ihr Kind, das bei einem Angriff der IDF getötet wurde. Palästina, 2002

Paolo Pellegrin (geb. 1964 in Rom) ist Mitglied der legendären Foto-Agentur MAGNUM. Der vielfach ausgezeichnete Fotograf ist nicht nur ein begehrter Porträtist der Hollywoodstars, er bereist seit vielen Jahren die Krisen- und Kriegsgebiete der Welt und bringt Bilder mit von der Welt, in der wir nicht leben.

FLOWERS
TIME, DEATH AND BEAUTY
08. Sept. – 05. November 2011


Bildnachweis: © Martin Klimas, Untitled (Papaver II ), 2009, Courtesy Galerie Cosar, Düsseldorf

Schönheit, Vergänglichkeit, Liebe und Tod. Kein Lebewesen findet in der Symbolik häufiger Verwendung als die Blume. Und kaum ein Thema ist aus kunsthistorischer Sicht so spannungsgeladen und komplex wie die Geschichte des Blumenbildes. Die Ausstellung FLOWERS vereint unterschiedliche Ansätze innerhalb der zeitgenössischen Blumenfotografie. Die Künstler verbindet die Faszination für Blumen und deren Bedeutungsvielfalt sowie der Versuch, den traditionellen Topos in unsere Zeit zu übertragen. Matthias Harder, Newton Foundation Berlin, Kurator der Ausstellung.


RINKO KAWAUCHI.
A GLIMMER IN SILENCE
9. Juni - 30. Juli 2011

Bildnachweis: ©Rinko Kawauchi, o. T. (aus der Serie: Illuminance)

Mit der japanischen Künstlerin Rinko Kawauchi ist eine der bedeutendsten Vertreterinnen der zeitgenössischen Fotografie zu Gast im FO.KU.S. Die 1972 geborene Fotografin wendet sich mit poetischen Momentaufnahmen der fotografischen Beschreibung des Alltags zu. Aus gewöhnlichen Situationen, Menschen, Tieren, Dingen, Landschaften entstehen im Zusammenspiel mit „östlich“ atmosphärischen Lichtverhältnissen subtile Erzählungen und ihre Bilder werden zu Metaphern mit archaischer Symbolkraft. Rinko Kawauchis Bilder gewähren Ihnen Einblick in die Kultur Japans, dessen Schicksal die Welt gerade besonders bewegt.


CHINA DOWN AND UP
MATHIAS BRASCHLER, MONIKA FISCHER, MARKUS KROTTENDORFER
23. März - 29. Mai 2011

Bildnachweis: © Mathias Braschler, Monika Fischer: Qin Ling Ling. Star of Travelling Circus from Anhui, Hokai; 2007

In zwei unterschiedlichen dokumentarisch-fotografischen Positionen richtet die Ausstellung CHINA. DOWN AND UP den Blick auf die atemlos sich ändernde Welt Chinas in den schillernden Facetten und mit all ihren gesellschaftlichen Widersprüchen in einer Zusammenschau im FO.KU.S.

 

SIGHT-_SEEING
Bildwürdigkeit und Sehenswürdigkeit
24. Februar - 19. März 2011

Bildnachweis: ©Monika Höfler

Das Bildersehen hat sich geändert. Das geschönte Katalogbild der Werbung erscheint den Konsumenten immer unglaubwürdiger. Ein ambitioniertes Photo-Projekt der Tirol Werbung hat sich die diskursive Erarbeitung eines neuen Zugangs zur touristischen Ikonographie und die Erstellung eines Zyklus von Bildern zum Ziel gesetzt, die den Kern- bestandes einer neuen und reflektierten Bilddatenbank für die TW bilden werden. Sieben Photographen wurden ausgewählt, die sowohl im künstlerischen Kontext als auch im angewandten arbeiten, die lange Erfahrung in der Reisephotographie und eine Affinität zur Landschaft der Alpen haben.

Fotografen: Michael Danner, Dominik Gigler, Jörg Koopmann, Andrew Phelps, Verena Kathrein, Matthias Ziegler und Monika Höfler. Kurator: Wolfgang Scheppe


 
CORINNE L. RUSCH.
I am scared, but it is wonderful
18. November 2010 - 15. Jänner 2011

Bildnachweis: Corinne L. Rusch; Climbing High 2009

Mit Corinne L. Rusch präsentiert FO.KU.S ein junges Talent der internationalen Fotokunstszene. Es sind perfekte Inszenierungen in denen Corinne L. Rusch ihre Geschichten erzählt. Alle sind sie in den letzten Jahren entstanden, in denen die Schweizerin mit guatemaltekischen Wurzeln, die 1996 zum Studium nach Wien gekommen ist, verstärkt in der Fotoszene auf sich aufmerksam gemacht hat. Corinne Ruschs Bilderwelt ist barock rätselhaft, aufgeladen und auch unheimlich.